Oliver Janich und Oliver Zumann

Freitag, 20. November 2015

PARIS - Sind die "Selbstmordattentäter" eine Lüge?

Alles was die offiziellen Behauptungen von Paris aufrecht erhält, sind angebliche Selbstmordattentäter, die seit Beginn dazu dienen, alle anderen Verdächtigen ausser den Islamisten auszublenden. Die Täter riefen schließlich "Alahu Akbar" soll schon Minuten nach der Tat klar gewesen sein! Augenzeugen widerlegen das. Nichts wurde veröffentlicht das die Existenz der Selbstmordattentäter belegt!
Das ist doch der springende Punkt, ob es sich hier um einen Insider Job oder islamistischen Terror handelt. Es müsste tonnenweise Fotomaterial vorhanden sein, zumindest nach der Explosion vor dem Stadion. Von diesen kaum beschädigten Cafe zeigt man uns zwar Bilder, diese sprechen aber nicht für ein Selbstmordattentat:

Es gab Explosionen, aber vielleicht waren es keine Selbstmordattentäter sondern evtl. auch Opfer,  vielleicht waren es Sprengsätze, wir wissen es nicht! Zumindest hat es kein einziger geschafft, sich in einer Menschen-Menge in die Luft zu sprengen, an diesen sehr belebten Abend. Dafür haben sie die absolut gleiche Art von Sprengstoffwesten getragen Wie passen soviel Proffessionalität, soviel Schlamperei und so wenig Dokumentation zusammen?

Wiedermal scheint man uns nur einen Teil der Wahrheit zu zeigen, die selben handerlesenen Bilder auf allen Kanälen! Wie bei den letzten Großanschlägen, obwohl wir täglich die brutalsten Ereignisse zu sehen bekommen, kann man uns diese Bilder wegen der Grausamkeit leider nicht zeigen! Nur der "syrische Ausweis" hat die Explosion unbeschadet überstanden, ein Glück mal wieder!

Bei einen kurzen Brainstorming fallen einen über 10 Motive ein, die eher für die Globalisten als für Islamisten sprechen. Vielleicht hat dieser Anschlag garnichts mit radikalen Extremisten und Selbstmorattentätern, sondern vielleicht eher mit Sprengsätzen und Söldnern zu tun, sowie mit Maßnahmen und Reaktionen die jetzt gerade ausgelöst werden!

Bevor eindeutig bewiesen ist, dass es Selbstmordattentäter waren,
sollten wir Medien, die seit 15 Jahren bei Großanschlägen jedesmal Fakten unterdrücken und lügen, nicht glauben! Objektiv gesehen ist das keine Berichterstattung sondern eher ein Mit-Täterverhalten, was die Medien hier schon wieder veranstalten! Jeder dieser Schmierfinken, der schon wieder mehr als die Behörden weiss, sollte auf der Stelle einen Verhör unterzogen werden!

#Paristerror - Wenn Mitmneschen sterben muss man in diesen Europa auch die Eier haben über #FalseFlag zu reden...solange wir hier überhaupt noch frei schreiben können. 
Manchen Leuten reicht die Behauptung: "Täter schrie Alahu Akbar", damit ist dann alles besprochen. Wenn manche nur wüssten, wie leicht manipulierbar sie sind!
 
"Würde man den selben Medien, dass was sie über Paris behaupten, als Drehbuch für einen Krimi schicken, sie würden es wegen Dummheit und Trivialität ablehnen!"
- Gerhard Wisnewski

LG Oli Zumann 
Addet mich auf Facebook! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen